European Masters Programme in Software Engineering (EMSE)

Logo Erasmus Funded.jpg

Das European Masters Programme in Software Engineering   ergänzt die Masterstudiengänge des Fachbereichs Informatik, und ermöglicht es Studentinnen und Studenten, einen Teil ihres Masterstudienganges an einer europäischen Universität zu absolvieren.

Der European Master in Software Engineering ist ein internationaler Masterstudiengang  in Zusammenarbeit der Fachbereiche Informatik der

Im Rahmen des EMSE Programms haben Studierende der TU Kaiserslautern die Möglichkeit, zwei Master-Semester an einer dieser Partneruniversitäten zu verbringen.

EMSE ist ein Erasmus Mundus Programm, finanziert durch das Erasmus+ Programm der Europäischen Union

Weitere Informationen zum European Master in Software Engineering können auf der Hauptseite "http://em-se.eu/" abgerufen werden.

EMSE Kursliste

EMSE Studierende welche ihr erstes oder zweites Jahr an der TU Kaiserslautern eingeschrieben sind sollten sich bei der am allgemeinen EMSE Studienplan orientieren.

Der Studiengang

Die Disziplin des Software-Engineerings versucht die Lücke zwischen den Anforderungen der Industrie und den Erkenntnissen der Forschung zu schließen. Der European Master in Software Engineering unterstützt diesen Ansatz, indem er ein breites Angebot an Lehrveranstaltungen zur Verfügung stellt, die sowohl auf theoretischen als auch auf angewandten Forschungsergebnissen der Partneruniversitäten basieren. Das Programm setzt sich aus Grundlagenveranstaltungen (Advanced Statistics, Requirements Engineering, Verification and Validation, Software Quality and Management) und Wahlfächern (beispielsweise Distributed Systems, Information Management, Computer Networks, Cluster Technologies, Usability), in denen diese Grundlagen Anwendung finden, zusammen. Durch diese Aufteilung werden die Studierenden schrittweise in die Disziplin des Software-Engineerings eingeführt.

Die Veranstaltungen sind projektorientiert, was durch ein großes Angebot an Industriepraktika und Universitätsprojekten für die Studierenden erreicht wird. Die Veranstaltungen werden in Englisch gehalten. Um die Kenntnisse der Landessprache der Gaststudenten zu verbessern, werden kostenfreie Sprachkurse an den Universitäten angeboten.

Durch den European  Master in Software Engineering werden die Studentinnen und Studenten sowohl durch theoretische als auch durch praktische Erfahrungen in die Disziplin des Software-Engineerings eingeführt. Weiterhin soll interessierten Studentinnen und Studenten die Möglichkeit auf eine Promotion eingeräumt werden. Diese können dabei von den hervorragenden Verbindungen des EMSE-Programms zu  internationalen Forschungseinrichtungen profitieren. Darunter befinden sich neben zahlreichen internationalen Universitäten

  • The International SE Research Network (ISERN)
  • The Italian Association of Informatics (AICA)
  • COSPA - Consortium for Open Source in the Public Administration
  • Fraunhofer Institut für experimentelles Software Engineering in Kaiserslautern

Förderungsmöglichkeiten

Es gibt für diesen Studiengang Studiengebühren, als auch die Möglichkeit sich für spezielle Stipendien zu bewerben.

Bewerbung und weitere Information

Die Bewerbung kann über die Online-Plattform auf http://em-se.eu/ erfolgen. Bei Fragen zum Programm können Sie sich an das EMSE Sekretariat (emse-secretariat@unibz.it) wenden.

Das Bewerbungportal ist offen bis zum 10. Juli 2017.