Hinweise zur Pflichtveranstaltung "Selbstlerntechniken" im Studiengang Informatik

Im Rahmen der Akkreditierung des Bachelorstudiengangs "Informatik" war eine Lehrveranstaltung zum Thema "Schlüsselqualifikationen" im Studiengang aufzunehmen. Zunächst hatte der Fachbereich Sozialwissenschaften ein Seminar "Arbeitstechniken" angeboten, das wir hierfür verwenden konnten.

Seit geraumer Zeit bietet das Selbstlernzentrum die "Diemersteiner Selbstlerntage" allen Bachelorstudierenden der TU Kaiserslautern als freiwilligen Zusatzkurs an. Da die Themen dieser Selbstlernseminare die geforderten Schlüsselqualifikationen umfassen, wurde das auslaufende Seminar "Arbeitstechniken" durch ein Modul "Selbstlerntechniken", das die drei Seminare der Diemersteiner Selbstlerntage inkl. eines jeweils ca. 2-seitigen Reflektionsberichts umfasst, ersetzt.

Von den Veranstaltern der Selbstlernseminare hören wir leider die Kritik, dass einzelne Informatikstudierende die Seminare aufgrund der Verpflichtung stören. Exemplarisch sei aus einem Reflexionsbericht zitiert:

"(...) Was ich persönlich als sehr störend empfand war, dass Informatiker das Seminar als einzige Fachrichtung verpflichtend besuchen müssen und dadurch logischerweise nicht immer so positiv dem Seminar gegenüber eingestellt sind und dies teilweise auch deutlich, wenn auch vielleicht ungewollt, erkennbar wird.
(...)
Ich würde daher anregen die Verpflichtung für Informatiker durch eine Empfehlung zu ersetzen und so das Seminar für alle aufzuwerten. Ich finde die Diemersteiner Selbstlerntage eine schöne Sache. Doch da diese auf die Motivation der Teilnehmer und deren Bereitschaft sich für das Programm zu öffnen angewiesen ist, finde ich es unpassend diese als Verpflichtung zu handhaben. Ansonsten hat mir die gemütliche Atmosphäre zwei entspannende Tage geboten, in denen man einiges gelernt hat, insbesondere über sich selbst."

Sollten die Informatikstudierenden weiterhin den Selbstlernseminaren negativ gegenüberstehen, wäre eine Konsequenz, die Seminare aus dem Studienplan zu entfernen und wie gewünscht auf freiwilliger Basis anzubieten. Es wäre dann zu überlegen, welche Lehrveranstaltung (zum Thema Schlüsselqualifikationen) für die wegfallenden 4 Leistungspunkte in den Studienplan aufgenommen werden soll.

Selbstverständlich möchte der Fachbereich die Selbstlernseminare nicht gegen den Willen der Studierenden im Pflichtbereich des Bachelorstudiengangs behalten. Vielmehr war die Intention des Fachbereichs, die Teilnahme an einer positiv bewerteten Veranstaltung mit 4 Leistungspunkten zu "belohnen".

Um sich ein besseres Bild über die Interessen und Bedürfnisse der Studierenden zu machen, ergeht die Bitte, dem Fachbereich mitzuteilen, zu welchen alternativen Themen eine 4 LP-Vorlesung ins Curriculum aufgenommen werden sollte Feedback z.B. über die Vorlesungsumfrage oder eine E-Mail an:

Dr. habil. Bernd Schürmann
Gebäude 48, Raum 373
Sprechstunde nach Vereinbarung
Tel.: 0631/205-2507
E-Mail: schuerma@cs.uni-kl.de

Weitere Informationen